Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/shizus-art

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und die Moral von der Geschicht'...?

Ein Freitagabend wie jeder andere. Meine Freundin und ich machen uns fertig um feiern zu gehen. Ich war noch nicht oft dort gewesen, und ich war total aufgeregt. Dieser Laden ist echt eine Ausnahme, nicht so wie die Nachtschicht, das A oder sonstige Diskos. Sie redet nicht viel, aber irgendwas scheint sie aufzuregen. Sie sieht mich an und fragt mich, ob ich alles verstanden hätte. Ich nicke langsam. Denn in diesem 'Club' gibt es einen Mann, der sie interessiert. Sie hatte ein wenig mit ihm rumgemacht als sie beide betrunken waren. Nun geistert dieser Kerl durch ihren Kopf und lässt sie nicht in Ruhe. Nach einer einigermaßen unerträglichen Fahrt stehen wir vor dem Laden. Musik dringt von innen zu uns heraus und wir sehen durch die Fenster wie gut die Stimmung drinnen ist. 'Er' legt heute auf, daran muss es liegen, überlege ich. Er ist wirklich sehr gut am Mischpult, das muss man ihm lassen. Wir gehen rein, uns schlägt der typische Kultgeruch in die Nase: Kalter Rauch, Deo, Parfüm, Schweiß. Es ist gar nicht so schlimm wie du es dir vorstellen magst. Wir bestellen uns unsere Drinks, nehmen Platz und rauchen eine. Meine Freundin redet über unseren Plan, aber ich höre ihr nicht zu. Ich bin zu sehr damit beschäftigt, darüber nachzudenken, alles so natürlich wie möglich anzustellen. Nach einigen Drinks sehe ich sie an und warte ihre Zustimmung ab. Mit dieser erhebe ich mich und bahne mir einen Weg zum DJ. Er ist heute allein und sieht wie eh und je gut aus. Verdammt gut.. zu gut. Ich schlucke, stelle mich zu ihm und warte, bis er die Schar junger Frauen verscheucht hat. Dann beuge ich mich zu ihm rüber und frage ihn wie es ihm geht. Irre ich mich oder ist das ein Kaleidoskop von Gefühlen, die nun über sein Gesicht huscht? Er sieht mich verdutzt an, antwortet aber, dass es Privat einige Probleme gibt. Ich sehe betreten nach unten, es geht mich nichts an, und nachzuhaken bringt auch nichts. Ich wechsle das Thema, lobe seinen Skill, sage ihm dass alles seinen Gang gehen wird. Er wiederum lädt mich auf ein zwei Drinks ein. Es ist wirklich mal interessant. Nur scharen sich wieder die Frauen um ihn, als wäre er der einzige Mann auf der Welt. Ich nehme meinen Drink und ziehe mich zurück, erstatte meiner Freundin bericht und genieße die restliche Zeit im Kult. Nachdem ein paar Tage vergangen sind bekomme ich eine Nachricht von ihm, er fragt mich ob ich unterwegs bin. Ich war aber im Kult, suche ihn wie verrückt, aber er ist nicht da. Es stellt sich heraus dass er in meinem Ort war. Und damit beginnt eine schöne Freundschaft, eine, die mich aufbaut wann immer ich es brauche, mich zum lachen bringt und alles. Wir verstehen uns prächtig, verheimlichen all dies vor meiner Freundin.. Ich fange an mehr einen Bruder denn einen Freund in dir zu sehen. Ich lasse mir immer wieder etwas neues einfallen, einen Grund um meine Freundin sitzen zu lassen um mit dir zu reden. Ich hab alles für dich getan, sogar zugelassen, dass ich mich selbst vergesse. Bis es dir nicht mehr gut geht. Du legst nicht mehr im Kult auf, schreibst immer seltener mit mir, wir sehen uns nicht mehr... und alles was dich interessiert ist dein CS:GO Und diese Geschichte geht so weit dass ich aufhöre zu essen und nicht mehr schlafen kann. Ich will dir helfen, für dich da sein. Aber im Endeffekt zerbreche ich an dir. Du sagst du kommst noch einmal zu mir, ich bitte dich schon die ganze Zeit darum. Ich will dir nur sagen wie sehr es mich fertig macht, will die Wahrheit von dir... aber du tauchst nicht auf, ignorierst mich Meiner Fragerei bringt nichts, du bleibst stumm.. und gibst mir Grund dich zu hassen
8.6.15 17:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung